Dirigent

 

Rolf Habegger ist im Berner Jura in einem musikalischen Umfeld aufgewachsen. Bereits mit 9 Jahren lernte er Posaune spielen und entdeckte seine Leidenschaft zur Brass Band. Im Posaunenchor La Tanne und in der Brass Band Corgémont sammelte er schon als Schüler seine ersten musikalischen Erfahrungen. Mit 18 Jahren besuchte er diverse Dirigentenkurse und absolvierte die Rekrutenschule im Militärspiel. Seine Freizeit verbrachte er bis heute als Posaunist in zahlreichen Brass Bands und Blasorchestern in der ganzen Schweiz, spielte in verschiedenen, auch höchstklassierten Formationen wie Musikgesellschaft Risch-Rotkreuz, Stadtmusik Winterthur und Bürgermusik Luzern und nahm mehrmals am Schweizerischen Brass Band Wettbewerb in Montreux teil.

Sein musikalisches Interesse reicht allerdings weit über die Blasmusik hinaus. So wirkte er im Laufe seiner Karriere auch bei den Winterthurer Symphonikern und im Sinfonieorchester Notabene mit, und er dirigierte den Posaunenchor Rorbas Freienstein sowie die Bürgermusik Jonschwil/ SG.

 

Seit August 2011 leitet Rolf Habegger den Musikverein Harmonie Bauma. Das Dirigieren macht ihm insofern Spass, als er sein musikalisches Wissen nach seinen Vorstellungen umsetzen kann. Dabei lässt er seine Erfahrung aus Sicht des Musikers, der schon zahlreiche Dirigenten miterlebt und analysiert hat, einfliessen. Seine Begeisterung für die Musik lässt er auch die Musikanten von Bauma spüren. Geduldig aber bestimmt gestaltet sich denn seine Probenarbeit, und es freut ihn, den musikalischen Horizont der Harmonie Bauma mit seinem breiten Repertoire an Musikstücken zu erweitern.

 

Neben seiner Tätigkeit als Dirigent ist Rolf Habegger als Posaunist seit bald 20 Jahren Mitglied der Universal Brass Band Wil und spielt projektweise bei befreundeten Musikvereinen und Sinfonieorchestern in der Region mit.